Start Info Community Spielen
 
 

Übersicht über Mudclients für Blinde

Windows

TF mit JAWS

TF funktioniert mit JAWS nur im nicht visuellen Modus. Im Visuellen Modus werde neue Nachrichten nicht automatisch vorgelesen, im nicht visuellen Modus funktioniert dies jedoch zuverlaessig.
Mit dem JAWS-Cursor kann man problemlos alte Meldungen auslesen.

Durch Nutzung des nicht visuellen Modus gibt es natuerlich keine Statusleiste, die auf die Braillezeile gelegt werden koennte. Viele Spieler behelfen sich mit akustischen Signalen fuer die Anzeige der Lebenspunkte, ein Modul auf Basis der Tinymacros fuer die Ausgabe auf die Braillezeile ist in Arbeit.

Bei Jaws-Versionen vor 2020.2004.66 muss ggf. das Konsolenfenster auf Legacy-Konsole umgestelltwerden, damit neueMeldungen korrekt vorgelesen werden.

TF mit NVDA

Neue Meldungen werden automatischvorgelesen.
Stellt man ein, dass der NVDA-Cursor dem Systemcursor nicht folgen soll, kann man den Text auch manuell auslesen.
Da der NVDA-Cursor sich nicht automatisch aktualisiert, wie es beispielsweise der JAWS-Cursor tut, hat man nichts davon den Fokus auf die Statusleiste zu setzen, weil man sowieso keine Änderungen mitbekommt.

Getestet mit NVDA-Version 2011.1.1.

Mushclient mit JAWS

Auch JAWS und Mushclient arbeiten gut zusammen. Allerdings ist hier ein zusätzliches Plugin notwendig, damit JAWS neu ankommenden Text automatisch vorliest.

Das Plugin bekommt man hier.

Dort einfach auf dem Downloadlink "speichern unter" auswählen. Es handelt sich hier um eine .xml-Datei. Diese einfach irgendwo ablegen, aus praktischen Gründen vielleicht gleich im Programmordner von Mushclient.

Die Installation des Plugins funktioniert dann folgendermaßen:

JAWS sollte nun in jedem Mud von selbst neuen Text vorlesen.

Mushclient ist generell für JAWS-Nutzer gut bedienbar, da es wie ein standart Windowsprogramm aufgebaut ist. Ich habe mit Jaws 5.10 und auch mit Jaws 9 keine Probleme festgestellt.

Webclient (light) mit JAWS und Firefox

Der einfache Webclient ist mit JAWS im Firefox bedienbar, auch wenn es nicht unbedingt sehr viel Spaß macht. Neue Meldungen werden automatisch vorgelesen, allerdings mit einer Verzögerung von schätzungsweise einer Sekunde.

Bei der Eingabe von Passwörtern gibt es eine kleine Merkwürdigkeit, das Passwort wird nur korrekt erkannt, wenn vorher Backspace gedrückt wird, obwohl vorher anscheinend nichts im Feld steht.

Zurück

YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.