Start Info Community Spielen
 
 

Questankündigung: Der Wald der Wonnewichte

Autor: Ark
Gebiet: Wald in der Nähe des Elfendorfs


Aufgeregt wuselten kleine Gestalten umher. Ich konnte mich gerade noch
zuegeln, bevor mein Fuss einen von ihnen versehentlich erwischte. Doch
keiner schien mich zu beachten, alle sahen so aus, als wuerden sie im
Wald, den ich betreten hatte, etwas suchen. Kopfschuettelnd ging ich
weiter, immer einem Weg folgend, den kleine Fuesse geschaffen hatten.

Immerhin, ausser den winzigen Wichten gab es noch ein paar andere Leute,
die sich im friedlichen Wald niedergelassen hatten. Nur eine Stelle war
etwas seltsam, doch der wird man sich wohl spaeter widmen muessen.
Schliesslich betrat ich einen kleinen dunklen Platz mitten im Wald, der
sofort meine Aufmerksamkeit besass. Ein wichtig wirkender Wicht werkelte
an einem Stuhl aus Holz herum, der direkt aus dem Waldboden zu wachsen
schien. Zwei weitere Wichte sahen ihm gelangweilt dabei zu, schraken
jedoch sofort auf, als sie mich bemerkten. Auch der dritte Wicht, der
eine schlichte Art von Krone auf seinem Haupt trug, sah zu mir hinueber
und laechelte.

'Ah, endlich jemand, der uns helfen kann', begruesste er mich.
'Sicher bist Du intelligent genug, um uns ein wenig zur Hand zu gehen.'
Aber sicher war ich das ... nur stellte sich nach ein wenig Palaver
heraus, dass ich dafuer vielleicht doch nicht so geeignet war. Aber ich
versprach, fuer Hilfe zu sorgen, denn die Wonnewichte - so der Name der
putzigen Gesellen - wuerden dieses Problem immer wieder haben.

Nachdem ich den Koenig - und es war wirklich einer - ueberzeugt hatte,
zueckte dieser seinen unsichtbaren Zauberstab und rief damit ein paar
grosse Insekten herbei, denen er eine hastig hingekritzelte Botschaft
um die haarigen Beine band, mit denen die gefluegelten Boten am Himmel
entschwanden. Froh, diese mutierten Bienen los zu sein, fragte ich den
Wicht, was das nun sollte.

Er grinste: 'Wir sind ein kleines Volk, zufrieden damit, nicht in die
weite Welt hinausziehen zu muessen ... obwohl es schon solche Waghalsigen
bei uns gegeben hat. Doch unser Problem liegt hier, nicht draussen in der
Welt. So habe ich denn unsere Freunde in die Heimat der Rassen geschickt,
auf dass sie junge Heldinnen und Recken herbeibringen. Ich denke, dass
Eure ruhmreichsten Abenteurer wenig Zeit haben, doch den unerfahreneren
unter Euren Voelkern wird ein Ausflug in unseren schoenen Wald sicher
gefallen.'

Dies gefiel mir, deshalb empfahl ich ihm, fuer die Tapferen unter Euch
noch ein wenig fuer Anreiz zu sorgen, was er mir auch prompt versprach.
Einer seiner Waechter war sogar so eifrig, auch noch etwas beizusteuern,
da er ein ganz persoenliches Interesse hatte.

Froher Stimmung machte ich mich wieder auf den Rueckweg, wohl wissend,
dass das Umherirren der Wichte vielleicht bald beendet waere, wenn sich
Helfer aller Rassen in den Wonnewichtwald begeben wuerden, um dem Koenig
zu helfen.

 
YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.