Start Info Community Spielen
 
 

Der Chaosball

Der Chaosball ist der Hauptangriff eines jeden ausgewachsenen Chaoten und ist mächtiger, als er auf den ersten Blick scheinen mag. Denn der erfahrene Chaot kann die Schadensart genau bestimmen und auf diese Art genau die Schwächen des Gegners ausnutzen. Zudem kann sich der Chaosball erst aus hinteren Kampfreihen richtig entwickeln und sein volles Schadenspotential entfalten.

Chaosschaden

Mit dem Spruch Chaosschaden steht Chaoten, welche den Chaosball gerade erlernt haben, auch bereits der erste Kontrollzauber zur Verfügung. Mit jeder erfolgreichen Ausführung kann der Spieler eine gewisse Anzahl weiterer Chaosbälle mit gewünschter Schadensart zaubern. Die Benutzung ist wie folgt:

chaosschaden chaos
Schaltet die Nutzung des Chaosschadens ein oder aus. Dies ist nützlich, wenn man noch keine Schwächen des Gegners einsehen kann, Chaosbälle mit Schadensarten, die einem noch nicht zur Verfügung stehen haben möchte oder auch einfach keine spezifische Schadensart benötigt und die mühsam erzauberten Chaosbälle mit voreingestellter Schadensart nicht verbrauchen will.
chaosschaden schadensart
Stellt den Chaosschaden auf die angegebene Schadensart ein - wenn es gut geht. Die folgenden Chaosbälle machen dann diesen Schaden. Oder auch nicht, gerade am Anfang ist der Chaosball noch sehr schwer zu kontrollieren.

Es stehen folgende Schadensarten zur Verfügung:

Ab Gildenstufe Schadensarten
6 boese, eis, feuer, messer
7 saeure, wasser, pfeil, widerhaken
8 blitz, sturm, gift, felsen
9 magie, peitsche
10 terror, quetschen
11 krach, explosion

Chaoskontrolle

Die Chaoskontrolle funktioniert genauso wie der Chaosschaden, allerdings kann hier der Chaot sowohl eine physikalische, als auch eine magische Schadensart auswählen.

chaoskontrolle chaos
Schaltet die Chaoskontrolle ein oder aus.
chaoskontrolle schadensart1 und schadensart2
Stellt den Schaden auf die beiden angegebenen Schadensarten ein.
 
YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.